Menu Close

Den Tag der Arbeit nicht den Arbeiterfeinden überlassen

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Jener Tag, der zu Ehren eine der größten Stützen, wenn nicht der größten Stütze unserer Gesellschaft jährlich begangen wird. Natürlich zählen zu dieser Stütze auch die heimischen Klein- und Mittelunternehmer, die ebenso unter der massiven Globalisierung und damit einhergender kapitalistischer Auswüchse leiden und dadurch wie der heimische Arbeiter vernichtet werden. Doch gerade diesen wertschätzenden Tag nutzen kommunistische bis sozialdemokratische Gruppen, um ihre Propaganda zu verbreiten und ein arbeiterfreundliches Gesicht zu inszenieren. Gerade jene Politik der offenen Grenzen führt zum Druck und Verdrängung der heimischen Arbeiter. Gerade der Politik dieser Gruppierungen ist es neben ultraliberalen Strömungen zu verdanken, dass die heimischen Arbeiter vom Arbeitsmarkt verdrängt werden. Es ist daher wichtig, dass wir heimatliebende Gruppierungen den 1. Mai ehren, aber stehts darauf aufmerksam machen, dass der heimische Arbeiter nur von einer heimatliebend-sozialen Bewegung geschützt werden kann. DER 1. MAI DEN HEIMISCHEN ARBEITERN!

Folgt uns in den sozialen Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt uns in diversen sozialen Medien

%d Bloggern gefällt das: