Menu Close

Großkonzern Coca-Cola sponsert EU-Ratspräsidentschaft – Auch österreichische Präsidentschaft wurde von Konzernen unterstützt

Es klingt völlig absurd und das ist es eigentlich auch. Wie schon Ende Februar ans Tageslicht kam, aber noch immer vom Großteil der Bevölkerung verborgen blieb, sponsert der amerikanische Riesenkonzern Coca-Cola die EU-Ratspräsidentschaft Rumäniens. Es wird einmal mehr aufgezeigt, wie sehr diese EU von Großkonzernen gelenkt wird. Ein Schelm der Böses dabei denkt und eventuell vermutet, dass Rumänien in sämtlichen Bereichen zum Wohle Coca-Colas handeln wird. Laut Foodwatch, die den Fall aufdeckten, gab es beim EU-Außenminister-Treffen beispielsweise Aufsteller zur Begrüßung mit dem Schriftzug „Das Coca-Cola-System unterstützt stolz die erste rumänische EU-Ratspräsidentschaft“. Zusätzlich gab es Coca-Cola-Sitzsäcke, Plakate und natürlich auch Getränke des Riesenkonzerns.

Leider ist es nicht selten, dass Ratspräsidentschaften von Konzernen gesponsert werden, sondern eher sogar üblich. Die EU-Politik ist wohl käuflicher als viele Bürger wissen. Auch die österreichische Ratspräsidentschaft wurde beispielsweise von AUDI/VW/PORSCHE unterstützt. Der Einfluß der Lobbyisten, die selbstverständlich die Interessen ihres Konzernes vertreten, auf die EU-Institutionen ist ungebremst. Dies sollte den Menschen aber zu denken geben. RAUS AUS DER EU! EU-GEGNER INS EU-PARLAMENT! Jetzt eine Unterstützungserklärung für LISTE ÖXIT – DIE STIMME unterzeichnen: www.die-stimme.at/eu-wahl-2019

Folgt uns in den sozialen Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt uns in diversen sozialen Medien

%d Bloggern gefällt das: