Menu Close

Unfassbarer Täterschutz – Mädchenmörder aus Wiener Neustadt wird aus Angst verlegt

Erst vergangenen Freitag wurde die brutal ermorderte Manuela K. in Wiener Neustadt beigesetzt. Heute zeigt sich der tägliche Wahnsinn im österreichischen System. Weil Yazan, der syrische Mörder der erst 16-jährigen Manuela sich in Wiener Neustadt bedroht fühlt, wird er jetzt in die burgenländische Landeshauptstadt Eisenstadt verlegt. Wieso dem Mörder die Haft schon jetzt dermaßen leicht gemacht wird, verstehen wir, sowie viele andere Bürger, nicht.

Unterstützt auch unsere Petition für eine Abschiebung schon bei Vergehen und nicht erst bei Verbrechen:

Kommt auch in unseren Telegram-Kanal: t.me/diestimme2018

Folgt uns in den sozialen Medien

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt uns in diversen sozialen Medien

%d Bloggern gefällt das: