Menu Close

Drei von vier Frauenmorde wurden von Ausländern verübt

Es ist ein tragischer Beginn des neuen Jahres, den sich so wohl niemand wünschte. Man kommt aus dem Lesen der Schlagzeilen schon gar nicht mehr heraus. Bereits vier Morde an Frauen gab es im neuen Jahr. Die Täter? Ein Türke (mit österreichischer Staatsbürgerschaft), ein Afrikaner (mit spanischer Staatsbürgerschaft), offenbar ein Inländer und vor wenigen Tagen ein Syrer, der seine erst 16-jährige Freundin/Ex-Freundin ermordete. Der letzte Fall deckte auch auf, dass es in Österreich dringend eine Gesetzesänderung benötigt. Aktuell kann nur jenen Asylwerbern der positive Asylstatus aberkannt beziehungsweise ein negativer zuerkannt werden, wenn sie ein Verbrechen begehen. Nicht als Verbrechen zählen beispielsweise sexuelle Belästigung oder Körperverletzung, weil diese ein Vergehen sind. Verbrechen sind in Österreich Straftaten, die einen Strafrahmen mit mindestens 3 Jahren Freiheitsstrafe umfassen. Wir kämpfen jetzt gegen dieses Gesetz und wollen, dass auch bei Vergehen schon gehandelt wird. Wir haben daher eine parlamentarische Bürgerinitiative gestartet. Sobald wir 500 handschriftliche Unterschriften haben, können wir diese im Parlament abgeben und das Thema MUSS im Nationalrat behandelt werden. Hier bekommt ihr mehr Informationen: https://www.die-stimme.at/2019/01/14/ripfl-an-regierung-abschiebung-auch-bei-vergehen-muss-kommen-stimme-startet-unterschriftenaktion/

Während viele Globalisten und sogenannte Gutmenschen von einem Männerproblem sprechen, nehmen wir uns kein Blatt vor den Mund und sagen die Wahrheit: Wir haben ein Ausländerproblem, welches dringend von der Regierung gelöst werden muss. Da es aktuell (noch) mehr Inländer als Ausländer in Österreich gibt, ist die Zahl noch höher zu beurteilen. Es liegt an uns allen, diese Zustände zu ändern. STEHT AUF!

Folgt uns in den sozialen Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt uns in diversen sozialen Medien

%d Bloggern gefällt das: