Volksbank lehnt Konto für heimatliebende Partei aus „geschäftspolitischen Gründen“ ab

Die Volksbank teilt schriftlich mit, was viele Banken verschwiegen oder nur telefonisch mitteilten: Für unsere heimatliebend-soziale Partei gibt es aus „geschäftspolitischen Gründen“ kein Konto. Während für Kommunisten und andere Linksextremisten keine Probleme bestehen in Österreich ein Konto zu eröffnen, bleibt dies einer heimattreuen Partei, die eine offizielle Partei laut Parteienverzeichnis des Innenministeriums ist, bisher verwehrt. Wir werden uns aber auch von diesen Methoden nicht einschüchtern lassen und unseren Kampf für die Heimat selbstverständlich weiterführen. Offenbar sind wir jetzt gezwungen ein Konto in einem anderen Staat zu eröffnen, da es in der heutigen Zeit quasi unmöglich ist eine Partei ohne Bankkonto zu führen. Helft mit für ein besseres Österreich zu kämpfen!

Kommt in unseren Telegram-Kanal: https://t.me/diestimme2018

Folgt uns in den sozialen Medien

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.